News:

KEINE VERÄNDERUNGEN - KEIN SUPPORT


Wir Fanatics Salzburg möchten mit diesem Schreiben bekannt geben, dass wir mit sofortiger Wirkung sämtliche Aktivitäten sowohl innerhalb als auch außerhalb der Halle einstellen werden. Dieser Entschluss ist uns sicherlich nicht leicht gefallen. Gründe gibt es für diesen drastischen Schritt aber leider genügend: Die Vergangenheit lehrte uns, dass weder Spruchbänder noch Sprechchöre Reaktionen beim Verein hervorriefen. So war klar: es musste mehr geschehen. Neben dem Wegfallen einiger Mitglieder aus dem harten Kern, welche nicht wirklich kompensiert werden konnten, fällt es auch immer schwerer uns für den Support zu motivieren. Der von uns seit Jahren ungeliebte Fansektor, welcher sich im letzten Eck der Halle befindet, lässt in keinster Art und Weise eine Stimmung zu, welche das Publikum mit ansteckt. Stattdessen müssen wir zusehen, wie Gästefans den akustisch besten Platz in der Halle bekommen und mit wenigen Leuten weit aus lauter sind und aus Gastspielen jedes Mal daraus ein Heimspiel gestalten.

Sportlich befindet sich der Verein mit diesem Trainer auch in einer Talfahrt. Falsche Personalentscheidungen, ein nicht variables spielerisches Konzept sowie pure Ignoranz stoßen nicht nur uns, sondern einem jeden Fan sauer auf, der schon länger in den Volksgarten geht. Reaktionen von Seiten der Fans werden nicht gehört bzw. genießen nicht viel Platz weil man unter anderem in Salzburg nicht sonderlich auf Eintrittsgelder angewiesen ist. Nicht umsonst gibt es fast jedes zweites Spiel Aktionen bei denen man Freikarten erhält. Weil bei Personalentscheidungen der "Big Boss" (DM) das letzte Wort hat,  welcher allerdings selten bis gar nicht  in der Halle ist um sich ein Bild der Realität zu verschaffen,  wird sich diesbezüglich auch nicht viel ändern.

Wir fordern daher Veränderungen die mehr als die Verpflichtung eines neuen Spielers bedeuten. Man sollte meinen, dass ein Verein wie jener in Salzburg unglaubliche Möglichkeiten habe. Was daraus gemacht wird, kann man fast schon als grob fahrlässig einstufen.
Eine Rückkehr in die Halle bzw. in den Fansektor zu Bundesligaspielen wollen wir nicht ausschließen, dazu müssen aber nachhaltige Entscheidungen im Verein getroffen werden. Wir geben zu, dass wir nicht immer einen handsamen Umgang pflegen sowie uns eine kritische Meinung behalten. Dennoch sind wir alles andere als Eventfans, die sich nicht mit einer unnötigen Klatschpappe sofort zufrieden stellen und sich mehr für Licht- und Showeinlagen als über die Geschehnisse am Eis begeistern lassen. Wir Fanatics stehen für  Fanatismus und Begeisterung, doch unter diesen aktuellen Umständen sind wir alles andere als bereit unsere Attribute an den Tag zu legen.


FANATICS SALZBURG, September 2018



Corin's Long Way Back

Alle Infos zur Spendenaktion findet ihr hier.

KÄMPFEN CORIN!!!